Ellen Mäder-Gutz

 

  

1954                   in Bergfelde geboren
1977-1982 Studium der Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee
2001Lehraufträge an der Hochschule Bremerhaven und an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
seit 2002wissenschaftlich - künstlerische Mitarbeiterin an der Universität Vechta
 lebt und arbeitet in Berlin und Vechta

 

 Ausstellungen
  
2014                                      Vertrautes Fremdes, Kunstkreis Cloppenburg, Katalog
Farbräume, die Galerie Dötlingen, Katalog
2013                blossom, Evangelisches Bildungszentrum, Bad Bederkesa
три в одном oder Das grüne Licht der Steppen – eine künstlerische Feldforschung auf den Spuren von Brigitte Reimann, Literaturforum im Brecht-Haus Berlin, Katalog
2012                 Ferne Nähe, Hafenmuseum Bremen
DRUCKBAR die Zweite, Umweltbundesamt Dessau
2011das eine und das andere, Kunstverein KAPONIER Vechta
DRUCKBAR, Kölner Graphikwerkstatt
2010bella donna, Pavillon des Gerhard Marcks Hauses Bremen
gezeichnet,  Spedition am Güterbahnhof, Bremen, Katalog
Große Kunstausstellung, Villa Kobe, Halle, Katalog
2009flores, Galerie Borchert & Schelenz, Berlin, Katalog
2007Vertraute Fremde, Paul-Ernst-Wilke Atelier Bremerhaven
flores, Kunstverein Stade
2006Tulpan & Pernilla, Kunsthalle Bremerhaven, Katalog
2005 Skulpturen Zeichnungen Druckgrafik, Ofen- und Keramikmuseum Velten, Katalog

 

                           Stipendien
  
 Arbeitsstipendium im Paul-Ernst-Wilke Atelier Bremerhaven, Stipendiatin im Künstlerhaus Hooksiel
Arbeitsstipendium des Landes Niedersachsen, Gaststipendium auf dem Barkenhoff, Worpswede
Arbeitsstipendium” Frans Masereel Centrum für Druckgrafik ” Belgien

 

 Sammlungen und Arbeiten in öffentlichem Besitz
  
                 Skulpturensammlung Berlin-Friedrichshain
Kunstverleih Berlin-Friedrichshain
Landkreis Cuxhaven
Seestadt Bremerhaven
Evangelisches Bildungszentrum Bad Bederkesa
Koninklijk Museum voor Schone Kunsten / Antwerpen/Belgien
Frans - Masereel Centrum Kasterlee/Belgien
Kunstverein Bremerhaven
Gemeinde Wangerland
Yerevan Armenien
Kunstverleih der Stadt Vechta
Firma Olfry Vechta
Oldenburgische Landesbank
Artothek Cloppenburg

 

Ellen Mäder-Gutz ist eine Künstlerin, die mit großer Neugierde und souveränem Können vorhandene Bilder neu erfindet und gleichzeitig unbekannte Bildweiten entdeckt. Wenn man ihre Arbeiten betrachtet, fällt sofort auf, dass es immer um das Sehen und Entdecken geht.


…
Verschiedene Komponenten wie die erfundene, nicht abbildende, die zugleich raumdefinierende und die Wand “schmückende” Präsentation, das Dialogische und das Nicht-Wiederkehrende des immer Gleichen als Ausdruck eines erotisch vieldeutigen Beziehungsgefüges verschaffen dem Werk eine aktuelle künstlerische Brisanz. Im Vordergrund steht eine Idee, ein überstrapaziertes Motiv neu wahrnehmbar zu machen – auf einer gedanklich wie auf einer sinnlichen Darstellungsebene. Die Kunstgeschichte schwingt immer mit, aber sie wird nicht zitiert, sondern fortgesponnen.
…


Wie einer der wichtigsten Künstler dieses Jahrhunderts, Henry Matisse, verwendet Ellen Mäder-Gutz besonders gerne Motive, die sie in ihrem Atelier, einschließlich der eigenen Kunstwerke, und in ihrer häuslichen Umgebung findet. Durch extreme Nahaufnahmen gewinnt sie den Pflanzen und Blüten in ihrem Garten spontane und ungewohnte Perspektiven ab. Alles ist Versuch und Experiment, die methodisch dem Versuch folgen, das Große im Kleinen zu entdecken. 
…
Die Kunst von Ellen Mäder-Gutz besitzt keine spekulativen Elemente, die auch nach dem Ende der sog. Postmoderne noch immer in der aktuellen Kunstszene zu finden sind. Vielleicht könnte man diese Kunst mit dem Romantitel “Sinn und Sinnlichkeit” der englischen Künstlerkollegin Jane Austen überschreiben, selbst wenn dieser Titel nur einen Teil der künstlerischen Persönlichkeit von Ellen Mäder-Gutz zum Ausdruck bringt. 

Hans-Joachim Manske
, Kunsthistoriker und Kurator, Bremen

 

Portraifoto: Hans Gutz
Fotos von den Arbeiten: Ellen Mäder-Gutz

Kutschermantel, gothic, herrenmantel, Handarbeit, Berlin, handmade, edel, Deluxe