Egon Bresien

► Bildergalerie

► Malerei Shop   ► Grafik Shop   ► Zeichnung Shop   ► € 99 Special

 

1932              in Stettin geboren
 Nach Oberschule und Zimmererlehre in Angermünde Studium in Berlin
bis 1992Arbeit als Bauingenieur. Zugleich autodidaktische Beschäftigung mit Malerei und Grafik.
Teilnahme an Druckgrafikkursen und mehrjähriges Studium bei Prof.Dieter Goltzsche.
1980-1995Kursleiter für Radierung und Lithografie
freischaffend in Berlin-Friedrichshagen tätig
seit 1995      Mitglied der Freien Gruppe Druckgrafik
 lebt und arbeitet in Berlin-Friedrichshagen

 

 Einzelausstellungen (Auswahl)
  
2009             Galerie Kunstamt Mitte, Berlin
2 Künstler aus Friedrichshagen (mit Jutta Schölzel), Galerie Friendly Society, Berlin
2006Galerie Bild+, Berlin
Galerie Ute Samtleben, Potsdam
2005HOFHAUS Galerie Rädeker, Berlin
2003Galerie Ute Samtleben, Potsdam
2001Zeit Galerie Friedrichshagen, Berlin
2000gegen warten, Zeit Galerie Brandel, Berlin
Galerie Buchhaus Schulz, Prenzlau
1998Galerie Waldkater, Bernau
Lorca-Projekt, Mediathek, Berlin-Köpenick
1997Mediathek, Berlin-Köpenick
1996Galerie Möller, Warnemünde
Galerie am Märkischen Platz, Rathenow
1990Raiffeisenbank, Berlin-Köpenick
1988Galerie Grünstraße, Berlin-Köpenick
Kulturhaus Berlin-Mitte
1984            Galerie Mitte, Berlin

 

 Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
  
2013Rahmen, Kunst, Interieur, Galerie Friendly Society, BerlinHighlights 2012, Galerie Friendly Society, Berlin
2012Literatur und Musik in der Bildenden Kunst, Galerie Friendly Society, Berlin
Der Nikolaus war fleißig Teil 5, Galerie Friendly Society, Berlin
2011Der Nikolaus war fleißig Teil 4, Galerie Friendly Society, Berlin
2010          Kleine Edelsteine - Bilder & Skulpturen, Galerie Friendly Society, Berlin
Highlights 2009, Galerie Friendly Society, Berlin
Der Nikolaus war fleißig Teil 3, Galerie Friendly Society, Berlin
2009Der Nikolaus war fleißig Teil 2, Galerie Friendly Society, Berlin
2008Der Nikolaus war fleißig Teil 1, Galerie Friendly Society, Berlin
Black & White, Galerie Friendly Society, Berlin
2007Druckgrafik Berliner Künstler, Galerie Friendly Society, Berlin
2006Künstler der Galerie, Galerie Friendly Society, Berlin
Radierungen, Galerie Bild+, Berlin
2004Die Farbe Blau, Galerie Leo Coppi, Berlin
Bunte Weihnachtsmänner und Nikoläuse, Galerie Friendly Society, Berlin
2000Expo I/2000, Chauny, Frankreich
1999Friedrichshagener Künstler in der Zeit Galerie Brandel
1998Radierungen zu Fontane, Mediathek Berlin-Köpenick
Radierungen zu Fontane, Gerhart-Hauptmann-Museum, Erkner
Friedrichshagener Künstler in der Zeit Galerie Brandel, Berlin
1997Janus Künstlergruppe, Rosenthal-Theater Selb
Radierungen zu Bobrowski, Myliusgarten, Berlin
1996Janus Künstlergruppe, Rathaus Berlin-Schöneberg, Berlin
1994-2004Exlibris in Vilnius und Frederikshavn
1989Ruhrfestspiele, Recklinghausen
1982Bezirksausstellungen in Leipzig, Magdeburg, Chemnitz, Berlin, Rostock

 

 

 Wenig zu dem Werk von Egon Bresien

Seine Werke stecken voller Reichtum und Freude am Machen. Geist und Seele und Körper sind gleichermaßen an seinen stillen “Kämpfen“ vor der Fläche beteiligt. Jedes Bild eine Herausforderung und immer in der Hoffnung auf das Gelingen was auch immer das sein mag mit dem Risiko des Scheiterns. Der Erfahrungsfundus ist mit den Jahren gewachsen und speist das ganz Eigene, mit dem er jedes Bild prägt. Er treibt sich voran in stilller Ernsthaftigkeit, bis seine Unverwechselbarkeit geboren ist. Gegen die Bilderflut marktgerechter Zeitgenossen kann er sich mühelos behaupten. Ein Bekennender. Zur klassischen Tradition in Anspruch, Motivwahl und Realisierung: sein Metier sind Landschaft, Portrait, Stilleben, Figur sowohl in der Malerei, als auch in der Zeichnung und Grafik. Informelles weniger.

Selten sieht man es so klar wie in Bresiens Arbeiten, dass das Zeichnen eines der Ur-Instrumente ist, die Welt zu erfragen und zugleich die eigene Welt zur Anschauung zu bringen. Zeichnerische Bewegung wird Bildbestimmung. Und in Addition mit der Farbe, seinen Farbflächen Verdichtung. Der Raum entsteht aus Brechungen der einzelnen Elemente, aus ihren Verschränkun-gen und Überlagerungen. Farbspiel kooperiert mit Zeichenspiel, geben Einblicke frei und verbergen. Es beherrscht beides. Er formuliert seine Aussagen mit Chiffren, Kürzeln, Realitätspartikeln, kalligrafischen Spuren und verwebt alles filigran zu dem ästhetischen, imaginativen “Mehr“, das hinter seiner Kunst steckt. Rätsel, Märchenhaftes, ob mit Farbe oder dem Strich geäußert, überziehen seine Bildräume. Oft ist wie aus dem Nichts ein Element ins Szenario eingedrungen, das das Wieder-erkennbare in die Ungewißheit entläßt, in ein irritierendes Schweben. Bildendes Fabulieren auf der Fläche. Monde, Fische, Schiffs- und Bootformen erscheinen, Metapher des Fahrens, des Reisens; seiner Geist-Reisen? Es hat seinen Reiz, auszu-reisen in der Bildwelt. Er scheint in seinen Bildfindungen ein Meister darin zu sein.

G.Achterberg, August 2002

 

Portraifoto by Gregor Marvel

Fotos von den Arbeiten by Egon Bresien & Christian Heinrich

Weiter
Bilderrahmen, Fotorahmen, Foto, Berliner Leiste, Gold, Mondgold, Silber, Handarbeit, Goldrahmen, Silberrahmen, Handarbeit, Berlin, handmade, edel, Deluxe